Kontakt Impressum

Kaukasische Teppiche

Die antiken Kazaks aber auch alle anderen kaukasischen Teppiche zählen zu den beliebtesten Sammlerteppichen. Die klimatischen Verhältnisse waren für die Knüpfung und Schur ausschlaggebend. Der Kazak hat einen hohen Flor, ist manches Mal zottig, er musste vor Kälte in dieser gebirgigen Region schützen. Die Bezeichnung des kaukasischen Teppichs erfolgte gewöhnlich nach dem Gebiet oder der Ortschaft, wo er hergestellt wurde oder auch nach der Zeichnung. Zum Beispiel: Schildkazak, Wolkenband-Kazak, Sternkazak, Swastika-Kazak, Lori Pampak, Fachralo, Karachoph, Bordjalou, Schikli, Lambalo, Lebensbaum- und Kassetten-Kazak .
Neben dem Kazakgebiet gibt es im Kaukasus zahlreiche andere Regionen, wo die begehrten Teppiche geknüpft wurden. Von Norden nach Süden u.a. Dagestan, Kuba, Schirwan, Gendje, Karabagh und Armenien.

Für Sammler ist ein Teppich wohl nur dann von Interesse, wenn er mit naturgefärbter Wolle und noch im 19. Jhdt. geknüpft oder gewebt worden ist, also antik ist. Nach dem Brüsseler Zollkodex der EU-weit Geltung hat, ist eine Ware, also auch ein Orientteppich dann antik, wenn sie älter als 100 Jahre ist. Die Diskussion darüber, ob ein Teppich, der erst 1910 hergestellt worden ist, bereits als antik zu gelten hat, hat noch gar nicht eingesetzt.

Um Informationen über alle antiken Teppiche in unserem Angebot zu erhalten kontaktieren Sie uns bitte persönlich!

  Baumkazak ca. 267 x 170 cm
Südwestkaukasus, Kazakgebiet,
antik,
Wolle auf Wolle
  Gendje ca. 145 x 96 cm
Zentralkaukasus,
datiert: 1881
Wolle auf Wolle
Antike Teppiche Hofer ---- Ingrid u. Dr.Rudolf Hofer ---- A 8010 Graz
Telefon/Fax +43 (0) 316 384364 -------- Mobil +43 (0) 664 5025638
www.antiketeppiche-hofer.at - info[at]antiketeppiche-hofer.at